Virtuelle Teams umsichtig führen

Die aktuelle Arbeitssituation ist davon geprägt, dass Führungskräfte allein am Hauptsitz der Firma oder aus dem Home Office heraus agieren und die Teammitglieder verstreut an verschiedensten Standorten tätig sind.  Umso wichtiger ist es, trotz Distanz eine gute Zusammenarbeit sicher zu stellen. Das Führen virtueller Teams stellt ohne Zweifel eine besondere Herausforderung für das Unternehmen und die Führungskraft dar.

Wie gehen wir als Führungskräfte damit um? Die Steuerung der Zusammenarbeit war nie wichtiger als jetzt, damit Ergebnisse nicht hinter den Erwartungen zurückbleiben.

Entscheidend für erfolgreiche Führungsprozesse ist nicht nur ein einzelner Faktor, sondern es gibt immer mehrere Stellschrauben, die für eine gute Zusammenarbeit sorgen. Wichtig sind gutes Zeitmanagement und gute Selbststrukturierung aller Beteiligten, um das volle Potenzial der virtuellen Zusammenarbeit ausschöpfen zu können. Darüber hinaus gilt es, das konstruktive Miteinander der einzelnen Teammitglieder zu fördern: Regelmäßige, intensive Kommunikation über eine optimierte Plattform (z.B. MS-Teams) und das bilaterale Gespräch zwischen Führungskraft und Mitarbeiter-in stehen dabei im Mittelpunkt. Kennen Sie Ihre Mitarbeiter-in wirklich? Wissen Sie, was sie gerade bewegt, was sie treibt?

Deshalb ist zu Beginn der virtuellen Zusammenarbeit der persönliche Kontakt besonders wichtig. In einem Kick-off-Meeting mit dem gesamten Team sollten sowohl klare Ziele als auch die Form der Zusammenarbeit und die Auswahl der Kommunikationsmedien besprochen werden. Neben der Regelkommunikation über elektronische Medien ist auch der Besuch am Standort des/r Mitarbeiters/in wichtig für eine gute Zusammenarbeit.

Ein großer Hebel beim Führen virtueller Teams liegt im Verhalten und der Einstellung der Führungskraft. Hier geht es in erster Linie um die Umsetzung moderner Führungsprinzipien und um den gezielten Einsatz geeigneter, Distanz überwindender Teamentwicklungsmaßnahmen. Wir unterstützen seit vielen Jahren Führungskräfte und Teams dabei, diesen Prozess gut und umsichtig zu steuern, um leistungsstarke virtuelle Teams zu implementieren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.